– E  R  S  T  E –

V E R S C H L U S S B R E N N E R E I

Das Wort "Alkohol", das der Philosoph und Arzt Paracelsus von Hohenheim im 16. Jahrhundert vom Arabsichen "al ko hul" ableitete, beschreibt etwas außerewöhnlich Reines.

Heute dient Alkohol nicht mehr nur medizinischen Zwecken. Vielmehr vollzog er ca. seit dem 18. Jahrhundert einen Wandel hin zum Genussmittel. Damit ist auch eine merkliche Zunahme der Vielfalt an Spirituosen verbunden. In Deutschland fanden sich seit jeher die meisten Brennereien wegen des Zugangs zum Obst im Süden.

Seit 1980 hat nun auch Hamburg mit dem DRILLING wieder eine Verschlussbrennerei.

Der rechtliche und organisatorische Aufwand für den Betrieb einer Verschlussbrennerei sind enorm. All das hat unsere Faszination für das Handwerk und unserer Begeisterung für hochwertige Feinbrände aber nicht bremsen können. Einmal mit der Verarbeitung, Destillation und Sensorik hochwertiger Feinbrände und Spirituosen infiziert, ist uns kein Aufwand zu hoch. Das Know-How, die Prozesse und die Verarbeitung sollen im DRILLING nicht nur durch die gläserne und offene Bauweise für jeden transparent werden. Bar, Events und Schulungen sind weiterer Bestandteil unserer Vision.

  A Q U A  

V I T A E

Die Anfänge des Destillierens reichen bis in das 11. Jahrhundert zurück und haben mit der Destillation von Wein begonnen.

Dieser Branntwein war im Mittelalter etwas Besonderes. Er galt als Heilmittel und durfte zunächst nur von Mönchen und Ärzten hergestellt werden. Als Lebenswasser (lateinisch "aqua vitae") wurde Alkohol mit Kräutern und Wurzeln angesetzt und zur äußerlichen und innerlichen Verwendung zur Genesung von Patienten verwendet. Bei uns steht die innerliche Anwendung im Mittelpunkt.

      U N S E R E       

P H I L O S O P H I E

- T R A N S P A R E N Z -

Verbraucher haben heute eine immense Spirituosenauswahl, aber häufig nicht mehr Informationen, als das Label auf der Flasche. Betrachtet man den Spirituosenmarkt dahingehend genauer, spielen bei einem erfolgreichen Produkt Marketingstrategien eine immer größere Rolle.

Wir erleben dies tagtäglich in der clockers BAR und im DRILLING.  Für unseren Geschmack ein wenig zu häufig. Das DRILLING öffnet die Türen für einen Blick hinter das Flaschenetikett und stellt den Inhalt in den Mittelpunkt.